Simon Libsig: Slam Poetry-Stories-Sound

Das neue Programm:

Einer für alle, alle für einen!

Simon Libsig unterlaufen bei einem Diktat über unsere Demokratie gravierende Fehler - er baut ein Hamster-Katapult, wird von einem Karussell mitgeschleift und dokumentiert ein Wunder - legt sich mit dem Samichlaus an - taucht in der Badewanne viel zu lange unter und klettert hoch zu einem Baumhaus, ins Paradies....
In seinem neuen  Bühnenprogramm spannt der Autor und Slampoet einen Bogen von seiner Kindheit bis zu der seiner Kinder. Er sucht nach magischen Momenten, nach Witz und Poesie, im Alltag, und stets nach dem Grossen im Kleinen.
Das ist literarisches Entertainment, das sind Texte zum Tanzen, das ist ein rasanter Story-Abend für Hirn, Herz und Zwerchfell. 
Musikalisch begleitet von Claude Meier und Roland Wäger.

 
Wann: Freitag, 24. Januar 2020
Ort: Bauernhaus an der Limmat, Turgi
Zeit: 20:00 Uhr
Türöffnung: 19:30 Uhr | Barbetrieb
Eintritt: 25.00 CHF | Ermässigt mit Legi: 15.00 CHF
Platzreservation sind keine mehr möglich - Restplätze an der Abendkasse.
 

Die Wettinger Sternsinger

singen und spielen ein poetisches und vielstimmiges weihnächtliches Singspiel für die ganze Familie.
 
Es gelangt das 3. Sternsingerspiel von Fritz Senft zur Aufführung: Könige sind unterwegs, geben bescheiden zum Ausdruck, dass ihr Leben hier einem Ende zuneigt. Innerlich bleiben sie erfüllt von der Verheissung: Ein Kind wird uns geboren, ein Sohn uns geschenkt, auf seinen Schultern wird die Herrschaft ruhen. Als Suchende sind sie unterwegs. Es steht auch die Krippe noch leer und der Chor singt: „Und wandern sie nur immerfort, auf unbekannten Wegen, sie gehn dem grossen Friedenswort aus Gottes Mund entgegen.“ 
 
 
Wann: Sonntag, 15. Dezember 2019
Wo: Katholische Kirche, Turgi
Beginn: 15.45 Uhr - Wir raten zu rechtzeitigem Kommen!
Dauer: ca. 35 Minuten
Musikalische Leitung: Heidi Büchi-Fromm

 
Eintritt frei: Kollekte zu Gunsten der Sternsinger | Keine Platzreservation möglich.
 
 
 

Weihnachtliche Klänge

Chorkonzert am Weihnachtsmarkt mit dem:
JubiChor aus Ehrendingen

Die Frauen aus Ehrendingen, unter der Leitung von Heidi Büchi-Fromm, singen wunderbar festliche, weihnächtliche Lieder aus Nah und Fern.
Am Klavier werden sie begleitet von Marie-Louise Vogt.  

Freitag, 29. November 2019
19.30 Uhr – 20.00 Uhr
im Bauernhaus an der Limmat
Der Eintritt ist frei. 
Türöffnung um 19.15 Uhr
Der warme Punsch vom Weihnachtsmarkt kann gerne mitgebracht werden.

 

  20. Turgemer Weihnachtsmarkt  
Freitag, 29. November 2019 von 14.00 - 20.00 Uhr

...lassen Sie sich verzaubern -
es wird duften, leuchten und klingen
Informationen siehe unten.

Turgemer Kindergärtner für den Weihnachstbaum

Am Vormittag des 28. November wird der grosse Weihnachtsbaum auf dem Bahnhofplatz von den Turgemer Kindergärtner geschmückt.
Vielleicht schauen Sie einmal vorbei und bestaunen die künstlerischen Kreationen von den Jüngsten in unserem Dorf? 

 

Sugar and the Josephines in Turgi

«Sugar and the Josephines» bringen Jazz, Swing, Chansons und Soul aus der Welt der Evergreens in fünf Sprachen auf die Bühne. Sie spielen und «beswingen» mit viel Charme, Groove, Humor und kabarettistischem Flair, Songs aus von den 30er Jahre bis hin zur Gegenwart. Dabei begegnet das Publikum diversen Grössen der Musikgeschichte, wie zum Beispiel: Marlene Dietrich, Marilyn Monroe, Edith Piaf, Ella Fitzgerald, Ray Charles, den Beatles, Gabriela Ferri und vielen mehr. Das Quintett um die Sängerin Marion Weik vermag mit seiner unbändigen Spielfreude und der professionellen Bühnenpräsenz die Konzertbesucher von Jung bis Alt zu begeistern.

Die Band:
Marion Weik: Vocals, Performance
Steven Parry: Piano, Vocals
Benno Ernst: Guitar, Vocals, Percussion
Lukas Roos: Klarinette
Thomas Blättler: Double Bass

 
Freitag, 18. Oktober 2019, 19.00 Uhr im Bauernhaus
Bahnhofstrasse 24, 5300 Turgi
 
Türöffnung und Barbetrieb ab 18.30 Uhr
 
Eintritt: 25.00 / Ermässigt*: 15.00

*Schüler, Studenten, Senioren

 
reservation
 
 

moules et frites 19

Das traditionelle Muschelessen auf der Holzbrücke Turgi

Freitag 6. September 2019, 19.00 Uhr
Am Akkordeon: Geert Dedapper

Der Anlass ist ausverkauft



Das Menü

Reichhaltiger Salatteller
***
Moules et Frites
oder
Tortellini Riccota-Spinat mit Tomatensauce und Käse
***
Crème Catalane

Kosten pro Person:
mit Moules Menü: CHF 40.00 / mit Vegi-Menü: CHF 30.00
Getränke extra



 

 

 

 

Picknick im Park

Der Sommer ist fast da! Pack den Picknick-Korb und geniesst mit der ganzen Familie und Freunden einen gemütlichen Sonntag Mittag im Dorfpark Turgi!

Wann: 23. Juni 2019, ab 11 bis 14 Uhr

Wo: Park in Turgi

Wer und Was:

ab ca. 11 Uhr - sorgt Clown Billy mit Zauberei, Jonglage und Ballonkunst für Verblüffung. Lasst euch verzaubern!

zwischen 12 Uhr und 13 Uhr - JoJo & the Boogie Tricks, die beiden Pianisten sind seit Kindheit Vollblutmusiker und werden  durch ihre energetische Art, Boogie Woogie, Blues und Jazz zu spielen, begeistern.

ab 13 Uhr - Herr und Frau Zucker, Sie haben nebst selbstgeschriebenen Geschichten auch eigens komponierte Lieder zum Mitmachen im Gepäck.

 

"schön&gut". Poetisches und politisches Kabarett.

schön&gut*  spielt MARY
Samstag, 23. März 2019
 
mit Anna Katharina Rickert und Ralf Schlatter

Regie: Roland Suter
*Geweinner des Schweizer Kleinkunstpreises 2017

Agneta, die Lettin, soll eingebürgert werden. Heute Abend, von Kellenberger persönlich, Gemeindepräsident von Grosshöchstetten. Sein Herz schlägt für sie. Sie schmeisst seinen Haushalt. Er aber glaubt, sie gehe fremd. Mit Metzger Schön. Schweizerin werden und dabei fremd gehen? Geht gar nicht. Dafür geht Schön, in die Fremde, und überlässt sein Haus den Fremden. Was Kellenberger gelinde gesagt befremdet. Und Frau Gut? Der wird's irgendwann zu bunt, und kurz vor der Gemeindeversammlung hält sie den Dörflern auf ungeahnte Weise den Spiegel vor ... Der fünfte Streich von schön&gut bringt einmal mehr Wortwitz, Gesang, geistreiche Satire und grenzenlose Fantasie.


Text und Produktion: www.schoenundgut.ch
Musikalische Leitung: Michael Wernli
Kostüme: Milena di Monte
Bühnenbild: Peter Affentranger
Grafik und Bilder: Christian Reichenbach

 
 
Samstag, 23. März  2019, 20.00 Uhr im Bauernhaus
Bahnhofstrasse 24, 5300 Turgi
 
Barbetrieb ab 19.15
Türöffnung: 19.15
 
AUSVERKAUFT

Afterwork Party

Zwei Pianos und gute Stimmung! «The Boogie Boyz» live mit
Tony Caputo und Valentin Ray.
Sich mit Kollegen und Freunden treffen und den Feierabend geniessen! An der Bar gibts Bier, Wein und "Tapas".

Barbetrieb ab 17:15
Eintritt frei. Kollekte.
Keine Platzreservation.

Die beiden Pianisten:
Tony Caputo - Pianist, Keyboarder, Singer, Songwriter und Entertainer. « A lifetime of experience in performing every format from solo piano to mega concerts » In Toronto (Kanada) geboren, ist Tony Caputo seit seiner Jugend Musiker. Nach 10 Jahren Konservatorium, war er Mitbegründer verschiedener Popmusic-Bands in Kanada und den USA. Er tourte u.a. mit Rock Legenden wie Peter Gabriel and Cheap Trick. Tony der Weltenbummler: In Spanien arbeitete er für einige Jahre als Musikdirektor im 5-Sterne Golf Resort La Cala. Er ist heute ein gefragter Entertainer in Top Hotels der Schweiz, in Europa, Skandinavien, Grossbritannien und der Karibik. Sein Repertoire geht über international bekannte Hit-Songs, Jazz, Rock, Pop und Soul. Spontan, live gespielt und gesungen.

Valentin Ray’s musikalische Laufbahn begann schon früh. Er lernte mit 6 Jahren das Klavierspiel und komponierte bald seine ersten Lieder. Das Musikstudium in klassischer Musik absolvierte er in Sofia (Bulgarien) und war kurz nach Abschluss des Studiums, mit der Band Forte, auf zahlreichen Konzertreisen in Europa unterwegs. So auch in Baden (CH). In einer kreativen Phase war er einige Jahre mit den Bands Strangers und Caramel zusammen und spielte viele seiner eigenen Kompositionen. Seit 2002 ist Valentin Ray als Piano Entertainer unterwegs; in Skandinavien und auch in der Schweiz (z.B. in der Splendid Bar in Zürich). Er besitzt mit seiner Familie die Piano Bar69 und den Salon des Arts in Kadelburg (D), wo regelmässig Events stattfinden.

 

«Nelly Diener – Engel der Lüfte», Lesung mit Pascal Marder

Pascal Marder (Turgi) liest aus ihrem Buch «Nelly Diener – Engel der Lüfte»
mit historischen Bildern aus den Anfängen der Luftfahrt 

Mittwoch, 11. April 20.00 Uhr, Bibliothek Turgi

Eintritt frei – Kollekte
Anschliessend Apéro mit der Autorin
Platzreservation: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Auf der Basis von Tatsachen verknüpft die Autorin Pascale Marder in ihrem ersten Buch die Geschichte einer erfrischend unkonventionellen jungen Frau mit den Anfängen der professionellen Luftfahrt.
Nelly Diener ist die erste Lufthostess Europas. Unbekümmert wagt sie sich in einer vornehmlich aus Holz gezimmerten Curtis Condor der gerade aus der Taufe gehobenen Swissair in die Luft. In den 1930er-Jahre hat die Schweiz in Sachen Aviatik die Nase vorn auf dem europäischen Kontinent. Ein charismatisches Duo gründet die Swissair: Balz Zimmermann, der in allen administrativen Belangen gewiefte Geschäftsmann, und Walter Mittelholzer, ein draufgängerischer, international gefeierter Flugpionier und Fotograf. Für die ersten Swissair-Linienflüge von Zürich nach Berlin stellen die beiden Direktoren, nach amerikanischem Vorbild, eine kesse junge Frau als »fliegende Saaltochter« ein: Nelly Diener.
»Die Schuhe sind poliert, die Brötchen geschmiert, Tee, Bouillon und Kaffee in die entsprechenden Thermoskannen abgefüllt, und meine Marlene-Dietrich-Frisur sitzt perfekt. Ich bin bereit!«

Pascale Marder, geboren 1977 in Baden, lebt mit ihrer Familie und zwei Bienenvölkern in einer ehemaligen Bäckerei im aargauischen Turgi. Sie absolvierte nach ihrer kaufmännischen Grundausbildung eine eidgenössische Matur und studierte Geschichte und Englisch an der Universität Zürich. Gleichzeitig arbeitete sie als Werkstudentin bis zum Grounding in der Marketingabteilung der damaligen Swissair. Danach Tätigkeiten als Reisejournalistin, Englischlehrerin und Dozentin.

Eine Veranstaltung der Bibliothek Turgi und Kulturgi.
 
        
 
 
 
 

Ein Puppentheater. Für Kinder und Erwachsene! Hinreissend, absurd und zeitlos!

Fritz, Franz & Ferdinand - Ein Hühnermärchen
Sonntag, 27. Januar 2019
 
Warum gibts in der Schweiz eigentlich keine Prinzen? Schuld daran sind Fritz, Franz & Ferdinand. Wegen ihrem gockelhaften Getue sind die Drillingsprinzen in Güggel verzaubert worden. Nur der Kuss einer echten Prinzessin kann sie retten. Die Drei machen sich auf eine abenteuerliche Reise in die Märchenwelt. Aber dort lauert Gefahr: Rotkäppchens Wolf heftet sich an ihre Fersen und der hat mächtigen Appetit auf Hühnerfleisch... Werden Fritz, Franz & Ferdinand rechtzeitig erlöst oder müssen sie für immer Güggel bleiben?                                                                                                                                                                                  

image.png   

Sonntag, 27. Januar 2019 um 11.00 Uhr im Bauernhaus
Bahnhofstrasse 24, 5300 Turgi

Kasse und Bar offen ab 10.30 Uhr
Der Bauernhaussaal wird erst um 10.55 Uhr geöffnet.

Eintritt:
Kinder CHF 5.00
Erwachsene CHF 20.00